Ziegenzuchtverband Baden-Württemberg e. V.
hoehe_60
ZZ_Kopfbanner-b2

Netzwerk Ziegen in der Landschaftspflege

Es gibt zwar eine Vielfalt von wissenschaftlichen Untersuchungen zur Eignung von Ziegen zur Beweidung von diesem oder jenem Biotoptyp und es liegt eine Vielzahl von (Einzel-)Berichten zu verschiedenen Landschaftspflegeprojekten mit Ziegen vor. Bisher fehlt jedoch ein praxisorientierter Leitfaden, der sowohl interessierten Ziegenhaltern oder an der Ziegenhaltung Interessierten als auch Vertretern der Naturschutzbehörden konkrete Hilfestellung beim Aufbau eines Landschaftspflegeprojektes mit Ziegen gibt. Die Ausweitung des Einsatzes der Ziegenhaltung in der Landschaftspflege bringt für alle Beteiligten große Herausforderungen mit sich. Daher lag es nahe, dass die Stiftung Naturschutzfonds das Projekt Etablierung eines Netzwerks Ziegen in der Landschaftspflege des Ziegenzuchtverbands unterstützt. Ziele des Projektes sind:  1) Erstellung eines Leitfadens „Einsatz von Ziegen in der Landschaftspflege unter besonderer Berücksichtigung naturschutzfachlicher Aspekte“; 2) Erstellen von fachspezifischen Internetseiten beim Ziegenzuchtverband und Vernetzung mit verschiedenen Internetforen; 3) Etablierung eines offenen Arbeitskreises; 4) Konzeption zur nachhaltigen und langfristigen Etablierung des Netzwerkes.

Eine kurze Zusammenfassung des Projektes lesen Sie hier.

Leitfaden Ziegen in Naturschutz und Landschaftspflege

Der im Rahmen des Projektes zusammengestellte Leitfaden “Einsatz von Ziegen in Naturschutz und Landschaftspflege” richtet sich an alle Akteure der Landschaftspflege mit Ziegen: praktische Ziegenhalter, Naturschutz- und Ziegenzuchtverbände, öffentliche Verwaltungseinrichtungen, Vermarkter und sonstige Interessierte. Einige wichtige Themen des Leitfadens sind:

  • Nachhaltige Herdensteuerung auf den Naturschutz- und Landschaftspflegeflächen
  • Tiergesundheit bei Weidehaltung
  • Zäune, Tränke und Weideunterstände
  • Stallhaltung und Fütterung
  • Fragen des Herdenschutzes
  • Rechtliche Rahmenbedingungen einer Ziegenhaltung
  • Wirtschaftlichkeit der Landschaftspflege mit Ziegen
  • Vermarktungsmöglichkeiten und -grenzen

Der Leitfaden “Einsatz von Ziegen in Naturschutz und Landschaftspflege” kann gegen eine Schutzgebühr von 3,- € zzgl. 2,- € Versandpauschale beim Ziegenzuchtverband Baden-Württemberg (Ziegen-Shop) bestellt werden.

Netzwerk

Um Interessen und Anliegen der Landschaftspflege mit Ziegen in die Arbeit des Ziegenzuchtverbandes einzubringen, wurde im Rahmen des Projektes ein Arbeitskreis Landschaftspflege mit Ziegen gegründet. Dieser trifft sich in unregelmäßigen Abständen, meist auf einem Ziegenbetrieb oder bei einem Landschaftspflegeprojekt. Der Arbeitskreis ist offen für alle Interessierten, nicht nur für Mitglieder des Ziegenzuchtverbandes. Haben Sie Interesse, an einem der Arbeitskreise teilzunehmen – dann nehmen Sie Kontakt zu unserer Geschäftsstelle auf.

Tagung

„Den Bock zum Gärtner gemacht? Ziegen in der Landschaftspflege – ein Spannungsfeld zwischen Naturschutz, Tourismus und Landschaftspflege“

Am 27. Februar 2014 fand an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen die Tagung „Den Bock zum Gärtner gemacht? Ziegen in der Landschaftspflege – ein Spannungsfeld zwischen Naturschutz, Tou-rismus und Landschaftspflege“ statt. Über 150 Vertreter der praktischen Ziegenhaltung, der Naturschutz- und Ziegenzuchtverbände, der öffentlichen Verwaltungseinrichtungen sowie Vermarkter und sonstige Interessierte nahmen an der Veranstaltung teil. Im Folgenden finden Sie das Programm sowie die Vorträge der Tagung.

Programm der Tagung (PDF)

Vorträge der Tagung:

Naturschutz und Landschaftspflege mit Ziegen aus Sicht von Wissenschaft und Praxis.
Prof. Dr. Stanislaus von Korn, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen

Naturschutz und Landschaftspflege mit Ziegen aus Sicht des Naturschutzes
Dr. Bernd Jürgen Seitz, Referat Naturschutz und Landschaftspflege, RP Freiburg

Nachhaltige Herdensteuerung als gemeinsame Aufgabe für Landwirte und Verwaltung
Franziska Andres, Trifolium, Arogno, Schweiz

Herdenschutz – zukünft. Herausforderung. b. d. Landschaftspflege m. Ziegen u. Schafen
Dr. Daniel Mettler, AGRIDEA, Lausanne, Schweiz

Krüger Land – Landschaftspflege im Heckengäu
Sabine und Karlheinz Krüger, Krüger-Land, Grafenau

Ziegenhof Menzenschwand – Ziegenprodukte aus der Landschaftspflege
Benno Kaiser, Ziegenhof Menzenschwand, Menzenschwand

Regionale Identität ¬ eine Chance für die Vermarktung von Ziegenprodukten?
PD Dr. Pera Herold, Kuhnweiler Hof, Großerlach

Haltung von Ziegen in der Landschaftspflege
Frank Lamprecht, Landschaftspflege mit Biss, Oberndorf a.N.

Im Rahmen verschiedener Workshops wurde die Grundlage für ein Strategiepapier Zukünftige Herausforderungen des Naturschutzes und der Landschaftspflege mit Ziegen erarbeitet. Wichtige Punkte sind:

  • Erfassen verschiedener Betriebstypen in der Landschaftspflege mit Ziegen und Erhebung von Wirtschaftlichkeitsparametern.
  • Produkte der Landschaftspflege mit Ziegen definieren.
  • Aufbau von Bildungs- und Beratungskonzepten im Bereich der Ziegenhaltung und im Bereich Landschaftspflege mit Ziegen.
  • Angebot des Ziegenzuchtverbandes an praxisorientierten Informationsveranstaltungen erweitern, z.B. einen regelmäßigen Praxistag zur Ziegengesundheit anbieten.

Strategiepapier (PDF)

Dr. Bernd Jürgen Seitz, Referat Naturschutz und Landschaftspflege zeigte in seinem Vortrag auch folgendes

Ziegen-Video von “Life am Rohrhardsberg”
Gefördert vom Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg
Wenn Sie Fragen haben: Den Ziegenzuchtverband erreichen Sie unter zzv@ziegen-bw.de.
In Baden-Württemberg finden sich Schwerpunkte der Ziegenforschung an der Universität Hohenheim und an der Fachhochschule Nürtingen, mit denen der Ziegenzuchtverband zusammenarbeitet.
  
Aktuelles